Praktikanten 08.02.2021

Getting to know Würth – zum Praktikum in die Heimatregion

Hallo zusammen! Mein Name ist Vanessa, ich bin 22 Jahre alt und absolviere momentan ein Praktikum in der Assistenz der Konzernführung der Würth-Gruppe. Vor circa einem Jahr habe ich meinen Bachelor in International Business Administration an der Uni Tübingen erfolgreich abgeschlossen. Derzeit studiere ich im Master in Management an der Uni Mannheim.  Bei einem gemeinsamen Online-Event von Würth und der Uni Mannheim konnte ich das Unternehmen besser kennenlernen und erste Kontakte knüpfen.

Virtuelles Speed-Dating in Zeiten von Corona

Im Newsletter der Mannheim Business School erfuhr ich von dem virtuellen Speed-Dating, das Würth in Kooperation mit der Business School veranstaltete. Da ich aus der Nähe von Heilbronn stamme, ist mir der Name Würth schon von klein auf bekannt und zu verschiedenen Anlässen – wie beispielsweise bei der Bildungsmesse – haben das Unternehmen und die Mitarbeitenden immer einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Daher habe ich die Möglichkeit sofort ergriffen, an einem Event mit Würth teilzunehmen. In angenehmer Atmosphäre fand ein reger und informativer Austausch mit Vertreter*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen statt. Besonders der freundliche und offene Umgang miteinander hat mir schon bei dieser Veranstaltung sehr gut gefallen.

Interessante Einblicke und spannende Projekte

Zu Zeiten von Corona hat sich gezeigt, dass die Auswahl an attraktiven Praktika eher gering ausfällt. Daher freue ich mich umso mehr, hier bei Würth ein tolles Praktikum absolvieren zu dürfen, das mich herausfordert und auch im Homeoffice nicht langweilig wird. Während des Praktikums konnte ich bereits viele interessante Einblicke insbesondere in die Würth-Linie und die internationalen Gesellschaften gewinnen. Neben der Unterstützung des Teams bei aktuellen Projekten beschäftige ich mich zudem mit der Sammlung und Aufbereitung von Informationen zu verschiedenen Kundenprojekten in der Würth-Linie, um daraus einen anschaulichen Unternehmenspitch zusammenzustellen. Die Aufgaben sind spannend und abwechslungsreich und ermöglichen es, eigenverantwortlich zu arbeiten und selbst kreativ zu werden. Es macht Spaß, bei meinen Tätigkeiten die gelernten Inhalte aus Vorlesungen und Seminaren praktisch anwenden und einbringen zu können. Ins Team wurde ich von Beginn an toll aufgenommen und integriert, wofür ich mich an dieser Stelle auch bedanken möchte.

Ich freue mich schon auf die nächsten Wochen und bin gespannt, was mich noch erwartet.

Vanessa Scheib, Praktikantin in der Assistenz der Konzernführung