Aktuelles Praktikanten 31.08.2016

Eine Woche in der Zentrale!

Hallo zusammen, ich bin Danny, 26 Jahre alt und mache zurzeit meine Ausbildung zum Groß und Außenhandelskaufmann in der Niederlassung Chemnitz- Kappel. Als uns unser Ausbilder Matthias Simmet vor ein paar Monaten angeboten hat, ein Praktikum in der Zentrale in Künzelsau zu absolvieren, war ich sofort begeistert. Endlich hat man die Chance, die Kollegen aus der Zentrale, welche man sonst nur von Telefonate und Emails kennt, persönlich kennen zu lernen.

Mein Praktikum begann am Montagmorgen um 8 Uhr, sodass ich Sonntagabend angereist bin und schon mal eine Nacht im Hotel Gasthof Krone schlafen durfte. Mein Wunsch war es, mein Praktikum in der Ausbildungsabteilung zu absolvieren, da mich der Fachbereich Personal besonders interessiert und ich mehr über die Organisation wie auch Bewerbungsverfahren lernen wollte.

Im Laufe der Woche wurde mein Wunsch erfüllt und ich durfte direkt an allen Prozessen teilhaben. Ich habe die Gruppenarbeiten zum Ausbildungsbeginn organisiert, viele interessante Bewerbungen gesichtet und einen Tag in der Niederlassungsabteilung verbracht. Mein persönliches Highlight war die Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch und die dazugehörigen Gespräche und Beurteilungen.

Auch abseits des Büros war viel los in der Woche. Ich war mit meinem Kollegen beim Badminton, habe mit der Ausbildungsabteilung einen erfolgreichen 2. Platz auf dem Volleyballturnier des Azubis-Ausschusses erzielt und gegrillt. Zudem war es toll mit meinen Mit-Azubis die Pausen zu verbringen und abends zu treffen.

????????????????????????????????????

Ein weiteres Highlight dieser Woche war am Montag die Übergabe des Azubi-Autos! Ich habe es mit ein wenig Fleiß geschafft, eine der besten Zwischenprüfungen zuschreiben. Durch das Losverfahren hatte ich das Glück, den coolen Mini-Cooper für einen Monat haben zu dürfen. Er sieht nicht nur aus wie ein Rennauto, sondern darf den kompletten Monat August auch für private Zwecke genutzt werden. Das Design des Azubi-Cars ist angelehnt an das Nascar-Team Amerika.

Der MINI und Danny 094

Alles in allem, war es eine super spanende und vor allem lehreiche Woche in Künzelsau. Die vielen verschiedenen Einblicke und Verfahren sind nun noch verständlicher und ich wurde mir ein weiteres Mal bewusst, warum ich eine Ausbildung bei Würth mache. Ich kann es jedem nur empfehlen.

Vielen Dank für die spannenden Tage und bis ganz bald 🙂

Autor: Danny Lehnert, Auszubildender: Kaufmann im Groß- und Außenhandel in der Niederlassung Chemnitz