Die Zukunft Europas liegt in den Händen unserer Generation

Hallo zusammen,

wir sind Jonas und Petr, duale Studenten im dritten Jahr unserer Ausbildung bei Würth. Wir studieren BWL an der DHBW Heilbronn, mit der Vertiefung Dienstleistungsmanagement, und an der DHBW Mosbach, mit der Vertiefung Internationaler technischer Handel. Neben den sich abwechselnden Theorie- und Praxisphasen haben wir während unseres dualen Studiums bei Würth die Möglichkeit, an unterschiedlichen Veranstaltungen im sozialen Bereich und zum politischen Austausch teilzunehmen.

Zuletzt durften wir an einer Diskussionsrunde zur Zukunft der Europäischen Union mit Christian Doleschal, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, und zwei weiteren Studenten außerhalb der Würth-Gruppe teilnehmen.

Die Veranstaltung wurde durch die Würth-Repräsentanzen in Berlin und Brüssel organisiert und soll der jungen Generation, deren Zukunftsperspektiven sich während der andauernden Corona-Pandemie besonders verändert hat, die Chance geben, eigene Ideen und Vorschläge zur Zukunft Europas an ein Mitglied des Europäischen Parlaments zu adressieren. Dabei stand besonders der europäische Umgang mit der Pandemie im Fokus. Thematisch wurde sich nicht nur mit der Pandemie und der Zeit danach, der wir schon alle wieder sehnsüchtig entgegenblicken, befasst, sondern auch mit der Vorstellung der Elemente der EU, die unser Leben am meisten bereichert haben. Unser Fazit aus der Veranstaltung war, dass jeder gefragt ist, einen wichtigen Beitrag zur Zukunft Europas zu leisten. Wir sind sehr froh, dass wir durch Würth die Chance erhalten haben, mit einem Abgeordneten des europäischen Parlaments­ in den Dialog zu kommen.

Wir senden euch viele Grüße und wünschen euch das wichtigste Gut in der aktuellen Zeit – Gesundheit!
Jonas Brosius & Petr Waldmann