California Dreaming

In meiner Theoriephase des Studiengangs International Business ist ein Semester an einer Partneruni der DHBW vorgesehen. Somit habe ich die Möglichkeit ein Semester im Ausland zu verbringen.

“Für Sie ist ein Studienplatz an der University of California Riverside” reserviert!”

Mit diesem Satz hat mir das Auslandsamt der Dualen Hochschule in Bad Mergentheim meinen Traum ein Auslandssemester an der Westküste der USA zu verbringen erfüllt.

UCR – University of California Riverside

Nachdem ich schon drei Wochen die Westküste erkundet habe und von San Francisco über San Diego, nach Las Vegas, Grand Canyon, Antelope Canyon und Monument Valley in Riverside ankam, hat mich zuerst die Größe des Campus und die tolle Anlage begeistert. Die DHBW in Bad Mergentheim ist im Deutschordensschloss untergebracht und ist ein wirklich schöner Ort um zu studieren. Hier aber hat der Campus etwas von einer kleinen Stadt mit eigenem Supermarkt, Krankenhaus, Fitness Center, Theater und Museum. Die Vorzüge der DHBW werden einem jedoch spätestens bei der Kurswahl klar, denn erst nach drei Wochen und einem fast täglichen Besuch bei der Verantwortlichen für Kurseinschreibungen konnte ich endlich alle Kurse besuchen, die ich belegen wollte.An der UCR gibt es in kaum einem Fach nur eine Klausur. Nach nur vier Wochen habe ich hier meine ersten Midterms geschrieben. Jede Woche gibt es in den einzelnen Fächern benotete Homework, Quiz oder sonstige Assignments, die sich von Fach zu Fach unterscheiden. Sogar eine Mitarbeitsnote bekommt man und was für viele (amerikanische) Studenten problematisch ist: die Anwesenheit wird hier benotet.Auch die Vorlesungen sind hier etwas anders. Mein Studenplan reicht von Vorlesungen nachts, bis zu Vorlesungen mit fünf Stunden Pause dazwischen. Insgesamt jedoch ist das Studieren mit vielen internationalen Studenten, lebhaften Dozenten, die Amerika perfekt verkörpern und einem wunderschönen Campus, einfach traumhaft!

My American Dream

Burger King, Taco Bell, Parties mit roten Bechern, jeder fährt nur mit dem Auto, es scheint den ganzen Tag die Sonne …Fast jedes dieser Vorurteil kann ich jetzt bestätigen.- Ja, die amerikanischen Studenten essen meist bei Fast Food Läden, oder unterwegs etwas “take away”.
– Ja, es gibt sie wirklich, die hübschen roten Becher, die auf keiner Party fehlen dürfen.
– Und ja, ein Grund für die ganzen Auto Fahrten ist bestimmt auch die Sonne, die jetzt hier im April für deutsche Verhältnisse hochsommerartig vom Himmel sticht.Es ist faszinierend, das amerikanische Lebensgefühl, nicht nur als Tourist, sondern als kleiner Teil der großen Vereinigten Staaten zu erleben. Und mein California Dream ist hier in Riverside wirklich in Erfüllung gegangen!