Forschung und Entwicklung

Hallo, ich bin Lara, 22, und habe soeben mein Duales Studium im Bereich Wirtschaftsingenieurswesen mit der Vertiefung Innovations- und Produktmanagement abgeschlossen. Nach den 3 Jahren duale Ausbildung habe ich im August dieses Jahres meine neue Stelle als Assistentin im Bereich Forschung und Entwicklung angetreten.

Die Abteilung

Wie Herr Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth immer betont, wollen wir unsere Kunden nicht einfach nur zufriedenstellen, sondern sie tagtäglich auf´s Neue begeistern. Um sie mit innovativen und den neusten Produkten überzeugen können gibt es schon seit 30 Jahren uns: Die Forschung und Entwicklung.

Insgesamt arbeiten hier aktuell 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sieben unterschiedlichen Kompetenzbereichen an neuen Produktideen, aber auch an der Weiterentwicklung von bereits bestehenden Produkten.

Das vermutlich Bekannteste davon ist die ASSY-Schraube. Diese wird seit ungefähr 20 Jahren bei uns im Haus (weiter-)entwickelt. Im Moment befindet sich die dritte Version der Schraube auf dem Markt. Aber auch Systeme (z. B. ORSY), Beschläge, Werkzeuge und Dübel werden mithilfe von Lieferanten, dem Produktmanagement sowie externen Entwicklern und Ideengebern entwickelt und vorangebracht.

Neben den oben genannten Tätigkeitsfeldern darf natürlich auch der besonders erfolgreiche Bereich Chemie, der in Öhringen angesiedelt ist, nicht fehlen.

Besonders in den Fokus gerückt ist unsere Abteilung seitdem das Ziel „vom Händler zum Hersteller“ bei Würth existiert. Aus diesem Grund werden wir in den nächsten Jahren stark wachsen und weitere Produktbereiche erschließen.

Innovationszentrum

Um die durch das Motto entstandenen Veränderungen besonders zu unterstreichen, wird seit dem 29. März 2019 ein 15.000 qm2 großes Innovationszentrum gebaut, in dem nach der Fertigstellung 250 Mitarbeiter Platz finden sollen. Damit wird die interne Forschung und Entwicklung nachhaltig gestärkt und vorangetrieben.

Um auch den Nachwuchs dabei zu integrieren, werden Kooperationen mit Universitäten wie dem KIT, der Universitäten Innsbruck und Stuttgart gebildet, die tatkräftig mit neuen Ideen und Methoden die Weiterentwicklung von Würth unterstützen.

Arbeiten bei Würth

Ich durfte die Firma Würth als Unternehmen kennenlernen, das viel in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investiert. Neben der enormen Unterstützung und den Möglichkeiten, die einem geboten werden ist zudem die „Würth-Kultur“ eine Besonderheit. Das familiäre Arbeitsklima und der lockere Umgangston ermöglichen, dass die Arbeit neben dem „Ernst des Lebens“ auch Spaß und vor allem viel Freude und Freunde bringen kann J

Hast du Lust unser Team zu unterstützen?

Wenn Du Teil eines innovativen und zukunftsorientierten Unternehmens sein willst, du Lust auf spannende Entwicklungsmöglichkeiten oder einen futuristischen Arbeitsplatz hast, dann bewirb dich bei uns, und werde Teil unseres Teams!

Lara Heim, Assistenz Forschung und Entwicklung