Allgemein 26.07.2012

ÜberLeben in Hohenlohe – Schwäbisch Hall

Als nächste Stadt in unserer Reihe “ÜberLeben in Hohenlohe” will ich euch die Stadt Schwäbisch Hall vorstellen, welche zwar nicht im Hohenlohekreis liegt, aber nur ca. 20 Kilometer von Künzelsau entfernt und somit im direkten Umfeld ist.

 

Über Leben in Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall ist der Kreissitz des gleichnamigen Landkreises mit ca. 37.000 Einwohnern.

Viele Menschen zieht es nach Schwäbisch Hall, da die ehemalige Salzsiederstadt durch ihr mittelalterlichen und gemütlichen Charme die Besucher und Bewohner verzaubert.

Bekannt ist die Stadt durch die Bausparkasse Schwäbisch Hall (“Auf diese Steine können Sie bauen”), die Haller Löwenbrauerei sowie den Footballverein Schwäbisch Hall Unicorns, welcher letztes Jahr Deutscher Meister wurde und von der Adolf Würth GmbH & Co. KG gesponsert wird.

 

Überleben in Schwäbisch Hall

Vor allem jetzt in der Sommerzeit zieht das Freizeitbad Schenkensee zahlreiche Besucher an. Während man in der kälteren Jahreszeit im Hallenbad im 50-Meter-Becken lange Bahnen ziehen und sich auf den beiden Rutschen austoben sowie im Wellnessbereich entspannen kann, so ist momentan das Freibad mit dem 10-Meter-Sprungturm und dem großen Außengelände sehr beliebt.

 

 

Gemütlich, klein, gutes Getränkeangebot: Das ist die Unverzicht-Bar. Zur Zeit wird die “U-Bar” umgebaut und hat ab November wieder Dienstag bis Freitag von 20:00 – 00:30 Uhr für euch geöffnet. http://www.unverzicht-bar.de/

 

Seit 1978 gibt es die Disco Barfüßer in Schwäbisch Hall, deren Name von den damaligen Klosterbewohnern, den Barfüsser Mönchen, stammt. Die zentral gelegene Diskothek bietet auf ca. 250 qm und 2 Ebenen insgesamt 3 Bars, 1 Lounge-Bereich und eine Balustrade mit Blick auf die Tanzfläche. Mittwoch bis Sonntag mit verschiedenen Mottos geöffnet. Mehr Infos zum Programm findet ihr unter http://www.barfuesser-disco.de/

 

Der Club Alpha ist ein selbstverwaltetes soziokulturelles Zentrum, in welchem neben Lesungen eine Vielzahl von Konzerten rund um Hardcore, Punk, Metal, aber auch die mittlerweile schon fast legendäre Dubstep-Reihe “Beating” und Reggae-Konzerte stattfinden. Termine für alle Veranstaltungen sind hier http://www.clubalpha60.de/ zu finden.

 

In Olli’s Café & Bar kann man in gemütlicher Atmosphäre den Arbeitstag mit vielen leckeren Getränken und Cocktails ausklingen lassen. Die Getränkekarte und weitere Informationen findet ihr hier: http://www.ollis-cafe-bar.de/

 

Das Cafe im Alten Schlachthaus soll ein Ort des Verweilens und der Kommunikation für alle Altersklassen sein. Das Speise- und Getränkeangebot richtet sich daher sowohl an die kleinsten, als auch an die größten Gäste.http://www.altes-schlachthaus.de/

 

Im historischen Gewölbekeller des Adelshofs verbirgt sich der Büschlerkeller. Von Dienstag bis Samstag kann man dort bei Livekonzerten und jazziger Barmusik sowie Cocktails und Longdrinks den Tag entspannt ausklingen lassen. http://www.bueschlerkeller.de/Veranstaltungen.html

 

Jeden Freitag, Samstag und an Feiertagen öffnet die Mausefalle ab 22 Uhr ihre Tore für alle Partygänger. Mehr Infos zu den Getränke-Specials und den wechselnden Events gibts es hier: http://www.mausefalle-hall.de/

Für alle Filmanhänger gibt es in Schwäbisch Hall gleich drei Kinos, welche die volle Breite von Independent- bis zu Hollywoodstreifen zeigt: das Gloria Filmtheater, das Lichtspielhaus sowie das Kino im Schafstall. http://www.kino.de/kinoprogramm/schwaebisch-hall/

 

Kunst und Kultur

Ein kulturelles Highlight in Schwäbisch Hall sind die Freilichtspiele auf der Treppe von der Kirche St. Michael sowie im Globe Theater, welches direkt am Kocher gelegen ist.

Kunstinteressierte finden in Schwäbisch Hall genügend Möglichkeiten: Die Kunsthalle Würth präsentiert wechselnde Ausstellungen, momentan wird die Ausstellung “Mexicanidad” mit Werken von vielen mexikanischen Künstlern, wie z.B. Frida Kahlo, gezeigt.

In der Johanniterhalle, welche nur einige Meter von der Kunsthalle Würth entfernt ist, sind in einer Dauerausstellung die Alten Meister der Sammlung Würth ausgestellt, wo auch die kürzlich erworbene Schutzmantelmadonna von Holbein zu finden ist. Der Eintritt in beide Museen ist kostenlos!