Rückblick Special Olympics 2017 – Winterspiele in Willingen

Vom 6. bis 9. März 2017 fanden in Willingen die diesjährigen Special Olympics statt. Wir waren als Helfer dabei und durften zusammen mit den Athleten viele schöne Momente erleben. Seht selbst:

 

Montag, den 6.März 2017

Wir machen uns gemeinsam mit unseren Kollegen auf den Weg nach Willingen.1-im-bus 2-unsere-betreuer

 

Abends findet die Eröffnungsfeier an der Mühlenkopfschanze statt. Mit viel Freude erwarten wir die kommenden Wettbewerbe 🙂 3-eroeffnungsfeier

 

 

Dienstag, den 7. März 2017

Wir unterstützen tatkräftig das Wettbewerbsfreie Angebot (WBFA). Hier ist jeder eingeladen mitzumachen: Sportler, Familienangehörige und Besucher. Abwechslungsreiche Stationen werden geboten und für jeden ist etwas dabei! 6-tasten-und-hoeren 5-balancierenAm Ende wird jeder Teilnehmer geehrt: Herzlichen Glückwunsch 🙂7-siegerehrung
Abends findet das traditionelle Helferfest statt. Wir machen eine Fackelwanderung und genießen den Abend bei Musik in gemütlicher Runde. 9-fackelwanderung 10-helferfest

 

 

Mittwoch, den 8. März 2017

Einige unserer Auszubildenden und dual Studierenden helfen beim Catering. Hier werden die Athleten mit Essen und Trinken bestens versorgt.11-maedels-catering

 

Am Abend treffen wir die Athleten auf der Tanzfläche wieder. Die gute Stimmung ist mitreisend. Wir haben viel Spaß 🙂
12-athletendisco

 

 

Donnerstag, den 9. März 2017

Neben unserer Unterstützung in den Projekten haben wir Zeit die Wettbewerbsstätten zu erkunden und die Athleten anzufeuern.13-team-catering 14-hockey

Schließlich gehen auch die diesjährigen Winterspiele zu Ende. Wir helfen beim Abbau und treffen uns zur Abschlussfeier an der Mühlenkopfschanze.

15-banner-putzen 16-feuerwerk
Nun sind schon einige Tage vergangen und wir Helfer sind uns einig: Es war eine ganz besondere Veranstaltung und eine wertvolle Erfahrung. Vielen Dank, dass wir die Möglichkeit bekommen haben bei den Special Olympics 2017 als Helfer mitzuwirken!

Ausbildungsberuf: BWL - International Business (B. A.)

Herkunft: Niedernhall

Motto: If you stop learning, you stop growing.

Ich habe mich für Würth entschieden, weil ...: ich die Möglichkeit bekomme, im Ausland Erfahrungen zu sammeln: Ein Sozialpraktikum mit ASF, ein Auslandssemester sowie ein Praktikum in einer ausländischen Würth-Gesellschaft.