Aufs Glatteis geführt. Fahrsicherheitstraining mit Würth.

Die kalte Jahreszeit bringt einige Gefahren mit sich. Umso besser, dass sich unsere DH-Studenten auf ein eigens für sie organisiertes Fahrsicherheitstraining freuen durften.

bild2

In einer Fahrzeugkolonne ging es vom Firmenstandort in Gaisbach gemeinsam zum Verkehrsübungsplatz der Kreisverkehrswacht in Heilbronn. Nach einer kurzen Einweisung und der Verteilung der Funkgeräte stand den Übungen nichts mehr im Wege. Die Teilnehmer gingen mit unterschiedlichsten Erwartungen an den Start, das Bild von einem sich drehenden und gegen ein Hindernis rasenden Fahrzeug im Kopf.

Zunächst wurde die Vollbremsung aus voller Fahrt geübt. Nach anfänglichem Zögern trauten sich dann in der letzten Wiederholung alle beherzt auf die Bremse zu treten. Danach ging es auch schon auf eine mit Glatteis versehene Fläche. Bevor die Übungen ausgeführt wurden, gab es immer eine kurze Team-Besprechung, bei der man sich über die erwarteten Reaktionen des Autos und des Fahrers austauschen konnte. Auf dem Glatteis sollte eine Kurve gefahren werden und versucht werden durch ein von Pylonen gesäumtes Tor am Ende der Kurve zu fahren. Schon hier zeigte sich, dass bei den meisten Unfällen das menschliche Verhalten für die Konsequenzen ausschlaggebend ist. Denn, wider den Erwartungen der Studenten war es besser kleine Lenkbewegungen zu machen, um das Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bringen. Das war eine der Erkenntnisse, die die Studenten aus diesem Training ziehen konnten. Außerdem konnten sie ihr eigenes Fahrzeug kennenlernen und üben auch in brenzligen Situationen im Straßenverkehr einen kühlen Kopf zu bewahren. Die größte Erkenntnis aber war, dass das Auto durch den gegenwärtigen Stand der Technik viele Situation ganz ohne menschliches Eingreifen lösen kann. Auch den absichtlich erzeugten Heckausbruch haben alle ohne Blessuren an Mensch und Auto überstanden. Mit einem ganz neuen Sicherheitsgefühl ausgestattet verließen alle Teilnehmer den Übungsplatz.bild1 An diesem Tag wurde den DH-Studenten von Würth das richtige Werkzeug verliehen, um jeden Tag sicher zur Arbeit und wieder nach Hause zu kommen.

Autor: Julia Faldetta, Duale Studentin: International Business